• Dr. Frank Jan Ermark &
    Markus Knüppel
  • Termine
    t 06341 . 8 00 29
  • Marktstraße 35
    76829 Landau
1

Allergien & Asthma

Erdnüsse, Milch, Gräser, Katzenhaar oder Hausstaubmilben – Allergien nehmen immer mehr zu und auch Kinder sind stärker betroffen. Dabei kann sich eine Allergie auf unterschiedliche Weise zeigen. Häufig treten klassische Symptome wie Jucken, Brennen oder Rötungen der Haut auf. Aber auch chronischer Schnupfen, Husten, Durchfall und sogar asthmatische Beschwerden können Hinweise auf eine Allergie sein.

Die Auslöser erkennen. Und wirkungsvoll behandeln.

Ob Haut-, Lebensmittel- oder Pollenallergie – eine frühzeitige Diagnose ermöglicht eine schnelle, gezielte Behandlung und damit auch die Vorbeugung einer Verschlimmerung der Allergie. Bei den Kleinen Helden bieten wir eine umfassende allergologische Beratung, Diagnostik und spezielle Testungsverfahren.

Allergologische Basisdiagnostik

Allergologische Basisdiagnostik

Bei den Kleinen Helden in Landau bieten wir das gesamte Spektrum der Diagnose von Allergien bei Kindern – mit Ausnahme der Provokationstestungen. Selbstverständlicher Bestandteil unserer Diagnostik ist eine ausführliche Anamnese als Basis für die gezielte Planung einer wirkungsvollen Therapie.

Wir setzen folgende Testverfahren der Haut ein:

  • Prick-Test
  • IgE und RAST-Bestimmungen im Blut

Für die zuverlässige Erkennung bzw. Bestätigung eines Allergieauslösers kann auch ein Bluttest notwendig sein. Hierfür entnehmen wir aus der Armvene des Kinds etwas Blut. Im Labor wird die Blutprobe dann auf die Anzahl bestimmter Antikörper hin untersucht. Ein erhöhter Wert kann dann ein Hinweis auf eine bestehende Allergie sein.

Hypo-
sensibilisierung

Hypo-
sensibilisierung

Diese Methode – auch „spezifische Immuntherapie“ oder „Desensibilisierung“ genannt – hat sich bereits als sehr wirkungsvolle Therapie, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, bewährt.

Die Hyposensibilisierung basiert auf einem über einen längeren Zeitraum kontinuierlichen Zuführen von zunächst sehr kleinen, langsam steigenden Dosen des Allergens. So können wir dem Immunsystem die krankmachende Reaktion auf dieses Allergen abgewöhnen. Auch im Rahmen einer Asthmatherapie mit gleichzeitigen Allergien kann die Hyposensibilisierung ein wirkungsvolles Element sein. In der Regel startet die Hyposensibilisierung bei einem Allergologen, und wir führen die Therapie dann in unserer Praxis fort.

Üblicher Ablauf einer Hyposensibilisierung bei den Kleinen Helden:

  • Zunächst injizieren wir eine entsprechende Dosis des Allergens in den Oberarm.
  • Alternativ kann das Kind bei bestimmten Allergien auch eine Tablette oder eine Lösung einnehmen.
  • Bei der Spritzenbehandlung ist eine örtliche Reaktion mit leichter Rötung, Schwellung oder Jucken normal und keinesfalls beunruhigend.
  • Für ca. eine halbe Stunde bleiben die Kinder zur Beobachtung in der Praxis und dürfen dann nach Hause.

Lungenfunktions-
diagnostik

Lungenfunktions-
diagnostik

Wenn ein Kind immer wieder und häufig an einer Bronchitis erkrankt und sich im Lauf der Zeit der Verdacht auf eine chronische Störung der Lungen, wie zum Beispiel im Fall von Asthma, verstärkt, können wir in unserer Praxis die Lungenfunktion überprüfen. Wir verfügen wir über ein Spirometer, das eine zuverlässige Diagnostik und Verlaufskontrolle ermöglicht. Und zwar so, dass es auch für die Kinder angenehm ist.

Sollten sich der Verdacht bestätigen und sich entsprechende Krankheitsbilder zeigen, arbeiten wir eng mit erfahrenen Kinderpneumologen zusammen.